Auf und über alle Berge

May 4th, 2015

…oder am Boden geblieben und im Bett verfrachtet. Hallo Frühling, danke einmal Frühlingsgrippe wäre nun abgehakt. Schnupfen, Halsweh, Husten, immer kalt und dann auch gleich noch empfindlich gegen zuviel Sonne. Gar nicht so einfach diese Übergangszeit.

Also geht es momentan statt steil auf den Berg eher sanft über Wiesen, durch kleine Wälder und an die frische Luft um sämtliche Rest-Bakterien umzubringen. Zum Beispiel entlang der Joggingstrecke nach Mühlau. Blühener Flieder, Gänseblümchen, die darauf warten, dass sie jemand zu Kränzen flechten will und frische Luft en masse. Von der Weiherburg über den Alpzoo geht es entlang der Forststraße bis zur Kreuzung mit dem Downhill Pfad. Hier nimmt man eine steile rechts Kurve und kommt in die wunderschöne, sehr bäuerliche Gegend Mühlaus. Gleich rechts liegt ein Bauernhof, gegenüber wohnt ein Haflinger Pferdchen. Ein sehr ruhiges, recht kuscheliges Tier, das wohl einen der schönsten Stadtblicke überhaupt in Innsbruck hat.

Zurück geht es über den Richardsweg wieder vorbei am Alpenzoo (Hallo Otter!), am Universität Institut MCI für Tourismus und am Gasthof Schöneck bis nach Sankt Nikolaus. Für eine richtig gemütliche Spazierrunde hängt man jetzt noch einen Ausflug in die Innsbrucker Altstadt an. Eine ideale Jogging Strecke oder für Halbkranke eine gute Gesundungsstrecke. Oder für Neugierige Off The Path Touristen eine ideale Entdeckungsrunde. Auch mit Laufschuhen. Meine neuen Nike Frees haben die Runde gut mitgemacht. Auch wenn ich zusätzlich noch Einlagen reingelegt habe um die Füsse besser zu stützen. Und zu kräftigen. Jedenfalls eine richtig schöne Strecke, die mich ein wenig an meine alte Laufstrecke in Wien erinnert: eine Runde durch Schloss Schönbrunn. In Wien ist Sightjogging inzwischen ja ein richtiger Trend geworden und auch buchbar über mydays. Allerdings geht es da gleich mal an die 10 Kilometer ran. Nicht gerade ein Spaziergang.

Apropos Sightjogging: eine andere schöne Runde führt am Inn entlang, beliebig lange. Wenn man mag auch von der Unibrücke, über die Altstadt bis hinaus zum alten Hungerburg Gebäude und weiter bis zum Baggersee. Da kommt man sogar an einer kleinen Kneipp Anlage vorbei, vielleicht eine gute Idee um in Zukunft dann gesund zu bleiben.

Also, nochmal in diesem Sinne: hallo Frühling! Jetzt aber bitte richtig, ja?

 

 

 

 

 

 

share the love for this blog

Winterwonderland

December 6th, 2014

Winterbeginn am Obernberger See in Tirol. <3

share the love for this blog

A Story for Tomorrow

July 21st, 2014

a story for tomorrow. from gnarly bay on Vimeo.

<3 <3 <3 Must see der Woche! Vielleicht sogar des Monats.

share the love for this blog

Lieber Gardasee!

July 7th, 2014

Vielleicht kannst du dich noch an unsere erste Begegnung erinnern? Es war im September letzten Jahres, da haben wir uns endlich gesehen. Dabei hab ich doch schon so viel von dir gehört und nie hat es mit einem Besuch geklappt. Entweder warst du gerade zu weit weg, oder hattest gerade soviel Besuch, dass ich keinen Platz mehr gefunden hab. Das nächste Mal passiert mir das nicht mehr, jetzt gibt es ja HouseTrip und so, dann klappt’s auch mit den Nachbarn.

Wunderschön warst du. Im Sturm wie im prallen Sonnenschein. Ein wenig frisch war das Wasser, erfrischend für meinen Geschmack. Oh und das Essen! Gar nicht sattsehen und essen hab ich mich können von den leckeren Oliven, dem italienischen Brot, den reifen Tomaten und dem leckeren fangfrischem Fisch. Besonders schön fand ich es Abends am Seeufer zu sitzen und zu picknicken. Ein Sonnenuntergangs-Picknick, das seinesgleichen sucht. Erst im Schatten eines Olivenbaumes, dann im Schatten des Berges bis sich langsam die Sonne am Horizont verzogen hat und nur mehr in der Ferne ein kleiner Lichtstreifen zu sehen war.

Und auch Charme hattest du! Die leicht abbröckelnde Wände der vielen Villen in Riva del Garda haben es mir angetan. Ohne sie wäre der Ort nur halb so schön. Es gehört zu dir. Wie Gelato zu einem Italienurlaub. Oh Gelato! Auch diese Kunst beherrscht du nahezu perfekt. Am besten hat es geschmeckt nach einer langen Radtour. Zum Beispiel vom Tremalzo am Single Trail hinab. Eine Tortur, oh ja. Und zugleich eine wunderbare Freude, an die meine Muskeln mich noch eine ganze Weile heiter erinnert haben.

Das nächste Mal werden auch meine Muskeln vorbereitet sein, meine Haut mit Sonnencreme gewappnet und die SD-Carde meiner Kamera blitzeblank gefegt sein.

Nun denn, ich hoffe es geht dir gut und wir sehen uns bald!

Mille baci,
das Mädchen mit viel Fernweh

 

 

 

 

 

 

 

share the love for this blog

Die schönsten Sehenswürdigkeiten an der Ostsee

March 13th, 2014

Von Flensburg und Laboe im Westen über die Halbinsel Fehmarn, Lübeck und Rostock bis nach Heiligendamm, Rügen und Usedom im Osten zieht sich die Ostsee auf deutscher Seite. Wer die schönsten Sehenswürdigkeiten erkunden will, durchquert dabei mindestens zwei Bundesländer, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Das raue und flache Schleswig-Holstein im Westen scheint das direkte Gegenteil zum gemütlichen und grünen Mecklenburg-Vorpommern im Osten zu sein. Ein Ausflug entlang der schönen Ostseeküste führt an vielen Attraktionen vorbei, die einen Einblick in die Geschichte und die Kultur dieses schönen Landstrichs im Norden Deutschlands geben. Wer die Küstengebiete erkunden will, bucht sich dazu am besten einen Wagen bei einer Autovermietung, mit dem man flexibel und mobil ist. Eine Autovermietung vor Ort ist der erste Ansprechpartner, wenn man die schönsten Sehenswürdigkeiten an der Ostsee mit dem Auto besuchen will.

Flache Ebenen von Flensburg bis Lübeck

Als Ausgangspunkt einer Reise zu den schönsten Attraktionen der Ostsee bietet sich der westliche Teil rund um Flensburg an. Das weite und flache Land übt einen ganz besonderen Reiz auf freiheitsliebende Besucher aus. Aktive Segler und historisch Interessierte machen Halt in Laboe und besuchen einen der schönsten Häfen an der Kieler Förde. Der Ort ist aber nicht nur bei Seglern beliebt. Das Wahrzeichen der Stadt, die Mühle, dreht sich noch heute und ist ein beliebter Treffpunkt für Besucher und Einheimische. Das schöne Ostseebad ist vor allem durch das Marine-Ehrenmal bekannt, das für die in den Weltkriegen gefallenen Marinesoldaten steht und das in seiner in seiner Größe einmalig ist. Hat man die 341 Stufen erfolgreich bewältigt, entschädigt ein phantastischer Ausblick für die atemberaubende Mühe. Das Technische Museum U-995 ist ein Überrest aus dem Zweiten Weltkrieg und eine interessante Anlaufstelle für historisch Begeisterte.
Hansestädte und UNESCO-Weltkulturerbe

Etwas weiter nach Osten liegt die Hansestadt Lübeck mit dem berühmten Holstentor. Die Altstadt gehört heute ebenso wie das Holstentor zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wismar steht ebenfalls für das kulturelle Erbe der früheren Hanse und wurde zum Weltkulturerbe ernannt. Die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns ist die Hansestadt Rostock, die auf halber Strecke zwischen Wismar und Stralsund liegt. Das Zentrum rund um die im Jahr 1419 gegründete Universität ist heute noch die Attraktion für Besucher, die zwischen Ziegenmarkt und Marienkirche, zwischen dem Heiliggeisthof und dem Zisterzienser-Kloster nach den Spuren der Hanse suchen. Die Rostocker Altstadt zwischen dem Alten Markt und der Petrikirche ist heute fast vollständig im Stil ihrer Zeit rekonstruiert. Wer einen Ausflug in die alte Seefahrerromantik machen will, tut dies mit einer Fahrt nach Warnemünde, das ebenfalls zu Rostock gehört.

Kreidefelsen und mondäne Ostseebäder

Der östliche Teil der deutschen Ostsee wird von der Hansestadt Stralsund bestimmt. Die Altstadt gehört heute ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe, sie soll das kulturelle Erbe der früheren Hanse erhalten. Stralsund ist aber vor allem als Tor zur Insel Rügen bekannt. Die Kreidefelsen von Rügen sind sicher das wichtigste Wahrzeichen der Insel. Doch die Vielzahl an historischen Bauten und die schönsten Bäder an der deutschen Ostseeküste lassen erahnen, welche Pracht die Schönen und Reichen in früheren Jahrhunderten genießen durften. Binz auf Rügen dürfte nur eines der bekanntesten Beispiele für schneeweiße Villen und prächtige Promenaden sein. Ein Ausflug entlang der deutschen Ostseeküste endet auf der Insel Usedom, die mit ihren Kaiserbädern dem mondänen Rügen nicht nachsteht. Swinemünde, Neukrug und Heringsdorf sowie Zinnowitz und Ahlbeck sind die Ostseebäder, die auch heute noch beliebte Orte für ruhesuchende Urlauber sind. Gleichzeitig genießen sie den Ruf international anerkannter Luxusbäder höchsten Ranges, die bis heute das attraktive Überbleibsel einer historisch interessanten Epoche sind. Ein Ausflug entlang der Ostseeküste von den schönsten Städten Schleswig-Holsteins bis zu den eleganten Seebädern Mecklenburg-Vorpommerns bietet somit neben dem so geschätzten Erholungswert auch einen Ausflug in die Historie des ganzen nördlichen Landstrichs.

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

share the love for this blog