Vienna Calling! Wochenende im Atlantis Hotel Vienna

March 16th, 2015

Nächstes Wochenende bin ich wieder einmal in Wien unterwegs. Im Frühling macht das auch gleich doppelt so viel Spaß wie im Herbst oder gar in der furchtbar stressigen Weihnachtszeit. Neben meinem Zahnarzt Termin – auf den ich mich weniger freue – freu ich mich auf ein paar ganz bestimmte Dinge, die Wien, meine Heimat, für mich ausmachen.

Frühlingswochenende in Wien 

Wenn ich aus dem Zug steige führt mein erster Weg mich immer zur Bäckerei Mann. Dort hole ich mir erstmal einen Marillen-Streuselkuchen. Oder wenns weniger saftig und fruchtig sein soll ein nussiges Berg-Nuss-Stangerl. Das sind nämlich mit Abstand die absolut besten. Dann geht’s weiter in die Stadt, meistens zieht es mich zu Fuß die Mariahilfer Strasse hinunter, dabei soll es schon vorgekommen sein, dass ich links und rechts abgebogen bin und ein wenig geshoppt habe. Oder auch recht viel. Deswegen ist dann vorerst beim Museumsquartier auch erstmal Schluss mit Shopping. Dann heißt es im Museumsquartier der Sonne sitzen, Kaffee (eine Melange, bitte!) trinken und das Treiben der Stadt genießen. Später gut Abendessen und eine Glasl Grünen Veltliner am Naschmarkt. Hmmmm… so soll es sein.

Im Museumsquartier

Im Museumsquartier

Hotelangebote im Frühling

Vienna Calling. Hört ihr den Ruf Wiens auch? Als Gast im Atlantis Hotel Vienna, das sehr gut angebunden liegt, hat man es ins Museumsquartier nicht weit mit der Straßenbahn. Wobei zum unmittelbaren Shopping die Lugner City sogar noch näher ist und die Einkäufe ganz schnell wieder aufs Zimmer gebracht sind. Das Hotel liegt direkt hinter der Wiener Stadthalle, wo demnächst auch der Eurovision Song Contest stattfinden wird. Und trotz der “städtlichen” Lage gibt es Zimmer mit Terrasse und einen begrünten Innenhof. Denn so ein bisschen eine Grünoase braucht man manchmal auf Städtetrips. Auch wenn die Website noch nicht ganz im Jahr 2015 angekommen ist, die Zimmer sind im Sommer nicht nur klimatisiert sondern auch generell neu renoviert und das Team bemüht ;-)

Lage: 

share the love for this blog

Gewinnspiel: Travelettes-Bücher und Bio-Vodka

June 20th, 2012

Kommenden Donnerstag MITTWOCH findet im 25Hours Hotel in Wien um 17:00 18:00 die Buchpräsentation des neuen Travelettes Buch statt. Unterstützt werden wir dabei nicht nur von den stylischen Rosy Cheek Weinen von Punk Finest, sondern auch von Norderd Bio (!) Vodka aus dem schönen Waldviertel. Und weil Freude am schönsten ist, wenn man sie teilt gibt es jetzt einiges zu gewinnen.

1.) Eins von 2 Travelettes Bücher – In High Heels um die Welt

2.) Eine Flasche Bio-Vodka von Norderd (Abholung bei der Lesung in Wien)

GEWINNSPIEL: Wer gewinnen möchte hinterlässt einen kurzen Kommentar mit der Info a) wo auf der Welt ihr am liebsten in Ruhe im Travelettes Buch schmöckern wollt oder b) wie ihr Vodka am liebsten trinkt (pur, gemixt – womit, etc.) 

 Die Gewinner werden am 27. gezogen und per Mail verständigt! 

share the love for this blog

Virtuelle Wiener Geschichten

May 7th, 2012

Mit der Facebook-Zeitmaschine in die Vergangenheit. Otto Wagner hat die Stadtbahn gebaut. Warum ich das weiß? Weil er sie mit hübschen grünen Abtrennungen eingezäunt hat, die Sonnensymbole zeigen. Ein Merkmal, auf das mich meine Mutter hinweist seitdem ich denken kann. Und aus genau dem selben Grund heißt der Club U bei mir auch immer noch Otto Wagner Pavillion. Club U ist von mir aus die Retro-Diskothek, die sich im Untergeschoß befindet. Oben regieren K&K Atmosphäre und prächtige Jugendstil-Architektur. Dass Otto Wagner auch das Postsparkassengebäude erbaut hat, weiß ich hingegen erst seit kurzem (shame on me). Genau genommen seitdem ich die ForeverWien Facebook Gruppe verfolge.

Otto Wagners Stadtbahnzaun im Frühsommer.

Otto Wagners Stadtbahnzaun im Frühsommer.

Zunächst war es mir ja sehr suspekt. Maria Theresia, Kaiserin Sisi und ihr Franz, Sigmund Freund, Egon Schiele und andere Wiener Celebrities aus der Jahrhundertwende sind mittels eigener Facebook Profile in der Gruppe zum Leben erwacht. Kindisch. Absurd. Gewöhnungsbedürftig. Aber auch amüsant. Und interessant. Und wenn man sich ein wenig damit beschäftigt auch noch lehrreich. Und ehe man sich versieht, war ich in den Bann gezogen. Schließlich erzähle ich meinen Besuchern in Wien seit Jahren die gleichen Stories von Maria Theresias Leibarzt, der Geschichte hinter dem Stock im Eisen und wenn wir am Stephansdom vorbeikommen auch noch die des Baumeisters, den der Teufel geholt hat. Kurz – großteils alles was heute noch in meinem Merkbuch aus Volkschulzeiten steht und sich doch tatsächlich als “merkenswürdig” (oder: “merkbar”) herausgestellt hat.  Read the rest of this entry »

share the love for this blog

Wien Single und der Fahrschein ins Glück

May 3rd, 2012

Wien Single. Jedes Mal wenn ich in Wien ein Handyticket für die öffentlichen Verkehrsmittel löse schicke ich diese zwei schicken Worte an eine eingespeicherte Nummer. Besonders schön ist es, wenn ich wieder mal unabsichtlich die Sprachfunktion eingeschalten habe und bereits beim Tippen beim Handy mir laut vorliest “Wien single”. Wahrscheinlich denken sich dann alle in unmittelbaren Umkreis befindlichen Leute genau das gleiche wie ich in diesem Moment – die ist auf Partnersuche und lässt sich jetzt per SMS Datingvorschläge schicken.

Vielleicht sollte ich mal einen von den beiden verlieren.

Vielleicht sollte ich mal einen von den beiden verlieren. Foto: Lea

 

Meistens male ich mir dann meine Optionen aus. Zum Beispiel: “Markus, 26, groß, sportlich und Uhrenliebhaber. Andreas, 28, dunkel und bärig. Liebt Rotwein oder auch Lukas, 29, Fotograf und Maler.” Aber nein, zurück kommt wie immer der trockene Wienerlinientext und die Info, dass mein Konto gleich 2,20€ ärmer ist. Vielleicht sollte ich die 2,20 doch besser in einen Drink in Zukunft investieren. Oder in eine echte Partnerbörse. Inzwischen frag ich mich ja schon, ob es wohl anderen Singles in Wien auch so geht oder ob die alle einfach lieber in gedruckte Papierfahrscheine investieren.  Read the rest of this entry »

share the love for this blog

Billabong, Element, Naketano und Co Kollektionsabverkauf in Wien

April 27th, 2012

…und zwar morgen! Im Loft. Ab 11 Uhr vormittags und bis 8 Uhr abends. Juhu!

Kollektionsabverkauf Billabong und Surfmarken in Wien

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

share the love for this blog