Fashionable Cigarettes

Man muss sich nichts vormachen. Gerade im Fashion-Geschäft gibt es genügend Leute, die dieses semi-heimliche Laster mit sich herum schleppen. Aber besonders “fashion” ist es nicht, wenn man sich die Zigarette am Hinterausgang der Modenschau anzündet. Das ehemalige Statussymbol der Rebellion und der Kunst hat jeglichen Charme verloren, statt sexyness bleibt nur kalter, abgestandener Rauch in einer self-tracking Gesellschaft, die heute nur gesund sein will. Die Models, Designer und Künstler der Gegenwart brauchen sich aber nicht mehr zu verstecken, denn die E-Zigaretten versprechen Abhilfe bei der Nikotinsucht.

In Hollywood konnte man sie schon in Aktion sehen. Leonardo DiCaprio hat sie bei den Golden Globes am Tisch ausgepackt und genüsslich dran gepafft. Das könnte man, gerade in den sehr strikt regulierten Vereinigten Staaten, mit echten Zigaretten niemals machen. Denn Zigaretten gelten als unsauber, unschick, sind symbolhaft für Leute ohne Disziplin. Dass es trotzdem genügend Raucher gibt, ist der starken Tabakindustrie zu verdanken, die weiterhin für sich und ihr umsatzstarkes Suchtprodukt wirbt.2´

Nun machen Fortschritte in der Technologie möglich, was sich Raucher schon immer gewünscht haben. Die E-Zigarette ist nicht nur dafür da, um seinen Drang auch in Restaurants oder auf Awardshows zu befriedigen, sondern auch die gesündere Version des Rauchens. Weil nur Wasserdampf und nicht Tabak inhaliert wird, es also nicht zu Abfallstoffen beim Verbrennen kommt, ist das sogenannte “vaping” der E-Zigarette nicht so belastend für die Lungen. Auch zum Entwöhnen kann sich der elektronische Glimmstengel eignen, denn man kann die Nikotinstärke in der Trägerflüssigkeit selber bestimmen und so sukzessive immer schwächere Sorten nehmen.

Noch gibt es keine Langzeitstudien zu den gesundheitlichen Auswirkungen der e-Zigarette, aber die meisten Mediziner und Forscher sind sich jetzt schon darüber einig, dass sie ein wesentlicher Fortschritt zum herkömmlichen Tabak darstellt. Zudem schon sie auch den Geldbeutel, denn die laufenden Materialkosten beziehen sich auf die Trägerflüssigkeiten, die wesentlich günstiger sind als eine Packung Zigaretten und viel länger halten.

Natürlich schickt sich die e-Zigarette auch als Lifestyle-Produkt, denn nichts von der symbolischen Stärke des rebellischen Rauchens ist an ihr verloren gegangen. Sie hat aber zudem auch noch die Macht des Zeitgeistes hinzugewonnen. Heute zählen eine langanhaltende Gesundheit und Fürsorge um die Schönheit zu den Werten der Gesellschaft. Kein e-Zigaretten-Raucher wird jemals Mundgeruch oder gelbe Finger haben – das ist ein großer Pluspunkt. Es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen und mittlerweile sogar einen regelrechten Promi-Hype. Alle sind sich einig: die e-Zigarette ist das neueste Accessoire, nun muss man sich endlich nicht mehr für das Rauchen schämen und am hintersten Notausgang heimlich qualmen. Sondern sein Laster einfach Laster sein lassen und zur gesünderen Alternative greifen.

von Gastautor 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

share the love for this blog

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.